Um eine „wandlose“ Kunsthochschule zu schaffen, gewinnt das Konzept der „ästhetischen Bildung in Shanghai“ allmählich an Popularität

2020-03-02


Wenn man während der Pandemie alle öffentlichen WeChat-Konten der großen Kunstgalerien in Shanghai öffnet, findet man neben Online-Ausstellungen noch wertvolle Dinge über Kunstunterrichte. Das Konzept der „Klassenräume für ästhetische Bildung“ dringt unwissentlich in die Herzen der Bürger ein.



Am 27. Februar startete der Kunstpalast China einen Online-Vortrag bzw. „Verkehrsgeschichte und mein Reiseverlauf“. Der berühmte Kulturwissenschaftler Ge Jianxiong brachte dem Publikum einen reichen und wunderbaren Kurs über Kulturgeographie. Das Shanghaier Museum der gegenwärtigen Kunst Art hat akademische Publikationen in den letzten zwei Jahren sortiert, eine morgendliche Lesekolumne gestartet und Experten zum Lesen und Teilen eingeladen.



Es ist erwähnenswert, dass Online-Inhalte immer mehr einen jungen Trend zeigen, um den Wertschätzungsgewohnheiten junger Menschen näher zu kommen.




Diese Webseite ist dem Shanghai Verwaltungsbehörde der Kultur und Tourismus (touristische Angelegenheiten) direkt unterstellt, deshalb ist sie eine ofizielle Informationsplattform für die Sehenswürdigkeiten, Hotels, Konferenzen, Messen und Ausstellungen in Shanghai. Sie bietet den Reisenden im In- und Ausland, den Veranstaltern im Bereich Konferenzen & Messen, incentive travel, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen fachliche Reiseinformationenen über Konferenzen, Messen, Ausstellungen und incentive travel an.